Trends im Webdesign

Die Einführung von Responsive Designs hat dazu geführt, dass viele Webseiten heute gerade in der mobilen Ansicht ähnlich sind. Das liegt aber meist an bestimmten Funktionen, die heute unerlässlich sind. Man kommt um das responsive Design nicht mehr herum, und um einige Designelemente auch nicht.

Hamburger Menu

menu-303120_960_720Fast schon etabliert haben sich die drei oder vier kurzen Striche, die aussehen wie ein stilisierter Hamburger. Wer sie sieht weiß mittlerweile, dass sich dahinter ein Menge verbirgt. Man sollte sich also gut überlegen, ob man einen anderen, vielleicht weniger erkennbaren Button wählt, nur um anders sein zu wollen.

Long Scroll

Lange Zeit hielt sich die – übrigens aus dem Zeitungswesen überlieferte – Meinung, dass man alles wichtigen Informationen auf dem obersten Teil der Webseite sehen muss. Scrollen galt lange Zeit als etwas was unbedingt zu vermeiden war. Das ist heute anders: Weil wir meistens ein Smartphone benutzen, ist scrollen heute Gewohnheit geworden. Da hat Vorteile: Man kann eine Menge Dinge auf der Startseite unterbringen, die man früher in Untermenüs arrangiert hatte. Selbst große Bilder sind kein Problem mehr, da selbst in Entwicklungsländern heute das Internet schnell genug ist um sie zu laden.

Große Bilder

Ein aussagestarkes, emotionales Bild oben auf der Startseite ist heute so stark verbreitet, dass man fast schon auf den nächsten Trend wartet, der es ablösen wird. Dennoch ist es kaum wegzudenken. Manchmal Hero-Image genannt, soll es den Besucher gleich zu Beginn so emotionalisieren, dass er neugierig ist und weiter nach unten scrollt.

Man setzt aber auch im weiteren Verlauf große Bilder ein, die die Seitenbreite füllen, um klare Aussagen machen zu können. Text fließt immer weniger um die Bilder herum.

Pinterest-Stil

Elemente als Boxen anzuordnen, damit die Seite aussieht wie bei Pinterest, kann Vorteile bieten wenn man häufig wechselnde Inhalte hat. Es hat sich als Design nicht so sehr durchgesetzt wie Long Scroll, kann aber bei Newsseiten eine gute Wahl sein.